Monday, 20 May 2013

Rhabarber rockt...


Den Posttitel fand ich so gut,
dass ich ihn kurzerhand geklaut habe,
ich verrate euch auch gleich wo,
keine Sorge ;-)

Wie ich hier schon vor zwei Jahren verkündigt habe,
bin ich seit meiner Kindheit hoffnungslos verknallt..
..in Rhabarber!

Frisch gepflückt aus dem heimatlichen Garten,
und dann schnell in Zucker getunkt,
abgebissen….sauer macht lustig! 

Nach meinem uralten Familienrezept,
welches ich hier
für meinen Laden abgelichtet hatte,
hatte ich ihn immer am liebsten!





Aber dann las ich hier 
bei den guten Hamburger Backfrauen,
dass Rhabarber rockt…
und wahrlich…
diese Rhabarber-Pudding-Tarte ist der wahre Traum!!!
Bereits mehrere Male gebacken,
allerdings blieb nie Zeit für ein Fotoshooting von dem Rocker!
Nur einen Fülle-Rest habe ich abgelichtet..
im Yoghurt, ihr erinnert euch sicher...




Letzte Woche entdeckte ich 
dann dieses Rezept,…
und ich muss euch sagen..
nach einem Tag schmeckte er noch besser als frischgebacken,
Käse-Rhabarber-Kuchen *MUMS*!




Nun muss ich noch schnell das letzte Stück verdrücken,
es lächelt mich so an,
und schließlich muss ich ja noch einkaufen…
-hier gibt ja es keinen Pfingstmontag,
den haben die Schweden vor ein paar Jahren abgeschafft- 

und da werden die sauren Stangen bestimmt wieder
einen Weg in meinen Einkaufswagen finden ;-)

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

Kram,







20 comments:

  1. ...ich möchte das auch jemand für mich Rockerkuchen backt ;o)!Nur mag hier niemand ausser mir die sauren Stangen :o(....sieht verdammt lecker aus !Hab´einen wundervollen Tag!Ich drücke dich,deine Petie ♥

    ReplyDelete
  2. Dein neues Blogoutfit gefällt mir sehr!
    Rhabarber ist so vielseitig. Wir haben uns an Rhabarberkuchens mit Baiser und Kalbsschnitzel mit Rhabarbersoße und Polenta erfreut. Deine Fotos machen Appetit auf mehr!!
    Liebe Grüße von Andrea

    ReplyDelete
  3. Yummi, der sieht lecker aus!
    Hier gibt's dies Wochenende Hessischen Schmandkuchen, den ich mit Rhabarber gepimp habe. Die Zuckermenge in der Schmand-/Pudding(!)masse ist allerdings etwas zu dürftig bemessen. Daher gilt wohl: Sweden 12 points - Germany 2 points ;)

    Groetjes,
    Maja

    ReplyDelete
  4. Huch, hier hat sich ja einiges getan! Schön, dein Sommer-Blog-Outfit!
    Deine Rhabarberbilder machen schon ziemlich Appetit, auch wenn ich den sauren Stangen eigentlich eher abgeneigt bin.
    Kram!

    ReplyDelete
  5. Oh wie läcka!!!
    Morgen werde ich wohl auch Rhabarber kaufen und was leckeres backen.

    GlG Andrea

    ReplyDelete
  6. ICH LIEBE diesen Kuchen mit Baiser!

    SOOOOO lecker!
    Beste Grüße aus Bremen
    Oona

    ReplyDelete
  7. Hmmmm lecker, würden wir nicht heute Abend "Ess-Besuch" bekommen, wäre ich glatt in Garten geflitzt, hätte Rhabarber geerntet und nachgebacken...aber nee, dann haben wir ja heute abend keinen Hunger mehr...!

    LG vom KleinenLieschen, das gestern Schweden gebucht hat :-)!!

    ReplyDelete
  8. Ich will es auch rocken lassen ;)
    Bei deinem Rharbarber Kuchen mit der Baiserhaube knurrt mir schon beim Anblick der Magen. Sooo lecker sieht er aus.
    Das Rezept mit dem Pudding macht meine Schwiegermutter fast genauso...und der ist wirklich unheimlich lecker.

    liebe Grüße
    Alex

    ReplyDelete
  9. Bei Deiner Kuchenauswahl könnte ich mich gar nicht entscheiden! Fakt ist aber, dass ich dringend neuen Rhabarber brauche, um überhaupt einen Kuchen dieses Jahr damit zu backen. Der letzte wurde hier nämlich auch mit Zucker pur genossen ;-)

    Liebe Grüße
    Petra

    ReplyDelete
  10. ...mir läuft hier gerade das Wasser im Munde zusammen...oh ja, das ist auch meine Kindheitserinnerung...Rhabarber in Zucker stippen...und deine Rhabarbervariationen muss ich auch unbedingt ausprobieren....
    GLG
    Sandra

    ReplyDelete
  11. Bei uns gabs nochmal den von gestern, denn für Denise´ Variante fehlten mir Haferflocken, Butter und Quark, aber ich werde ihn sicher noch probieren!!
    Sieht ja auch suuuper aus :)

    Lg,Bianca

    ReplyDelete
  12. Ach, Rhabarberkuchen! Den hätte ich jetzt gerne zum Kaffee!
    Ich habe leider meine ganze Rhabarberernte in ordentliche 500g Pakete im Gefrierfach verstaut:-(. Unter der Aussicht meines Mannes natürlich! Die sind für die Erdbeer/Rahbarbermarmelade.....
    Liebe Grüße Anja

    ReplyDelete
  13. "I need you...."
    Hey du !! Kannst du mir bütte bütte per Mail an go.bunt@gmx.de deine Tipps für Amsterdamer Unterkünfte mailen? Ich weiß nicht, ob du dich erinnerst, du hattest mich mal vor einiger Zeit wegen meinem Blog
    http://gobunt.blogspot.de
    angefunkt. Da habt ihr aber noch in Amsterdam gewohnt. Ich wäre dir sowas von und total dankbar.
    Gaaanz liebe Grüße in den Norden,
    Martina♥

    ReplyDelete
  14. Rhabarber rockt aber sowas von... ;-) Ich habe schon so viele tolle Rezepte gelesen, aber noch nichts nachgebacken. Das MUSS sich ändern. ;-) Mit Baiser mag ich Rhabarber am liebsten. Liebe grüße, viola

    ReplyDelete
  15. dann lass es mal knallen!

    und dein neuer header - scheinbar rocken blaubeeren auch?!

    liebe grüße sendet dir michèle

    ReplyDelete
  16. ... jaaaa ich will so ein Buch:-))))) Danke für das Angebot!!!
    Und der Rhababerkuchen sieht ja wieder verführerisch aus... oh man, wie breit sollen denn meine Hüften noch werden???? Am besten, ich schaue erst gar nicht in die anderen Blogs rein:-)))
    Hab noch einen schönen Tag und viel Spaß in Deiner alten Heimat
    Liebste Grüße
    Antje

    ReplyDelete
  17. Oh Du meine Rhabarber-Liebe-Schwester ♥

    Dein neues Blog-Outfit gefällt mir sehr gut!

    Fühl Dich feste gedrückt von mir .... Denise

    ReplyDelete
  18. Maren, ich dreh durch.
    Meine Rhabarberliebe gröle ich ja dauernd durch den Blog, Du hast garkeine Vorstellung, was Deine Bilder hier gerade mit meinem Speichelfluß anstellen.
    Drück Dich,
    Nina

    ReplyDelete
  19. Ich mag ihn auch auf fast jede Art, aber im Kuchen besonders als Rhabarber-Käse mit Streuseln und als Rhabarber-Baiser... so lecker.
    Die Michel-Bücher wohnen auch alle hier zuhause und wenn er im Fernsehen läuft, dann sitze ich auch heute noch gerne davor - fast lieber als mein Nachwuchs. :-)

    ReplyDelete
  20. liebe rosarood, wie schön ist das: ich klicke mich nach ewigzeiten mal wieder durch "meine" blogs und finde uns bei dir wieder :)
    ooohoooo, jaahaaaa, rhabarber brauch ich auch mal wieder! heißt auf französisch ...?!?! in franzosien sind wir nämlich nun schon 2 monate unterwegs mit unserer kleinen nachwuchsbäckerin, der ich schamlos die schuld gebe, dass der letzte backblechblogeintrag aus dem november stammt ... ts. aber wenn ich back in hamburch bin, wird wieder gebacken. im juli gibts vielleicht irgendwo noch ein stängelchen rhabarber für mich ...?!!
    ganz liebe, zuckersüße grüße nach svenska von der
    S. vom blech

    ReplyDelete