Monday, 15 April 2013

Living in Sweden #11 Monate


Beinah ein ganzes Jahr
wohnen wir nun hier
oben im Norden…

Ich muss euch sagen,
wir sind gern hier…
und gegenüber allen Vorurteilen Ideen von anderen Leuten,
gefällt uns Schweden und die Schweden!

Hier für euch eine kurze Zusammenfassung aller Vorurteile...

Wir fanden den Winter nicht dunkel…
nicht zu dunkel...nicht so dunkel…
Überall gibt es so viele Lichte an den Häusern, sehr gemütlich!
Sagen wir mal so…
dunkel genug, um sich zu freuen, wenn es wieder heller wird ;-)


Der Winter war lang…sicher länger als in Amsterdam..
-aber da gibt es ja eigentlich keinen Winter *lach*-
nicht zu lang….nicht so lang
Sagen wir mal so….
lang genug, dass wir uns nun auf den Sommer freuen ;-)




Der Winter hier oben ist richtig kalt..
nicht zu kalt…nicht so kalt..
Manchmal so kalt, dass einem die Nase von drinnen weh tut bei einatmen..
Sagen wir mal so…
kalt genug, um sich wirklich gute Winterkleidung anzuschaffen ;-)


Wir finden die Schweden nicht unumgänglich…
nicht zu unumgänglich...nicht so unumgänglich…
Sie sind freundlich…freundlicher als der durchschnittliche Amsterdammer
-und so manch' Deutscher *grins*-
Sagen wir mal so….
ich so als Hanseatin…finde die Schweden sehr offen ;-)


Das gepriesene Schulsystem ist nicht gut….
nicht zu gut….nicht so gut…
Es ist ganz okay, und die Lieverds gehen hier gern zur Schule
-vor allem wegen den Koch-, Handarbeit- und Werkstunden-
Sagen wir mal so…
als Pädagoge bin ich natürlich nie -nirgends- ganz zufrieden ;-)




Das Essen in Schweden ist nicht abwechslungsreich…
nicht zu abwechslungsreich…nicht so abwechslungsreich…
Es gibt bei allen Festen Janssons frestelse, Silt, Potatis, Erdbeeren..und Bullar!
Sagen wir mal so….
ich fühle mich hier wie zuhause…norddeutsche Hausmannskost mit viel Fisch ;-)


Der Alkohol ist ja sehr teuer…
nicht zu teuer…nicht so teuer…
Im Systembolaget wird trotzdem kräftig eingekauft..
Sagen wir mal so…
auf der Straße sieht man nie Betrunkene ;-)


Das Gesundheitswesen ist schlecht…
nicht zu schlecht…nicht so schlecht..
Im Vergleich zu Deutschland schneiden viele Länder schlecht ab,
und auch hier ist es besser, nicht wirklich krank zu werden!
Sagen wir mal so,
es ist noch schlechter als in den Niederlanden ;-)



Die Sprache ist leicht zu lernen…
nicht zu leicht…nicht so leicht…
Der schwedische Singsang hat's in sich…dazu ein ander' Mal mehr!
Sagen wir mal so….
Niederländisch lernen fand ich viel einfacher ;-)



 Ach ja, was soll ich sagen..
uns gefällt es wirklich sehr gut hier…
Undanks aller Vorurteile Ideen anderer Leute ;-),
und wenn mich jemand fragt,
was ich hier vermisse,…
…dann muss ich immer ein bißchen nachdenken…

Deutsche Bratwurst ??!!
Den Bremer Freimarkt ??!!
Einen gewissen Drogeriemarkt ??!!
Niederländische Pommes ??!!
Meinen Blumenmann auf der Brücke ??!!

…hm…nee…

Wirklich vermissen tue' ich 
 nur meine beste Freundin,
die wohnt nun wirklich zu weit weg,
um eben schnell auf eine Tasse Kaffee vorbei zu schauen…
und das ist wirklich schade!
-Dicken Kuss in die Heimat, best friend!-


Kram,



20 comments:

  1. Liebe Maren, schön, daß es Euch in Schweden so gut gefällt! Und Vorurteile sind ja sowieso da, um ausgeräumt zu werden ;) Ich glaube übrigens, der Winter war dieses Jahr hier in Deutschland genauso lang, dunkel und kalt. Aber jetzt kommt der Frühling!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    ReplyDelete
  2. was für ein schöner post! ich grinse von einem ohr zum anderen. ich finde es immer super, wenn man sich selbst ein bild von einem land macht und nicht sofort alle "ideen" der anderen übernimmt. aber du bist ja sowieso fremdlanderprobt. und das find ich super - vorallem, weil du dich bemühst, die sprache zu lernen.
    ganz herzliche grüße
    die frau s.

    ReplyDelete
  3. Ach, schön, fast ein Jahr schon?! Das ging ja schnell, oder? Toll, dass ihr euch so wunderbar eingelebt habt!
    Kram!

    ReplyDelete
  4. Zuhause ist immer da, wo das Herz ist und etwas nimmt man von überall, wo man je gewohnt hat mit.
    Unser Sohn sagte: "Ich bin jetzt ein ganz viel deutsch, weil ich ja Deutscher bin, ein wenig polnisch, weil wir ja in Polen gewohnt haben (2,5 Jahre), ein wenig bayerisch (da wohnen wir jetzt und scheinbar ist das wegen der Sprache für ein Kind nicht das Gleiche, wie deutsch...?) und viel international, weil ich ja auf der Schule war mit den anderen Kindern war(Vorschulklasse an der international School"
    Und zum Licht mal eines: Im Süden von Deutschland war der Winter auch nicht hell....
    Viele liebe Grüße nach Schweden!

    ReplyDelete
  5. Klingt, als seid Ihr angekommen. Schön!!!
    Und der lange Winter... der war wohl diesmal überall sehr lang. Was hoffen lässt, dass es nächstes Jahr vielleicht ein bisschen schneller geht mit ihm?! ;)

    Liebe Grüße
    Britta

    ReplyDelete
  6. ach, du Liebe, das war spannend zu lesen ;o)!Ich habe das Gefühl, dass ihr da oben mittlerweile echt angekommen seid ;o)!Und schwedisch sprichst du bestimmt bald perfekt ;o)!Drücke dich feste, deine Petie

    ReplyDelete
  7. Sehr schön geschrieben...und interessant, ich hätte doch gedacht, dass so manches in Schweden besser ist als hier - z.B. das Schulsystem...aber nun denn...wahrscheinlich Wunschdenken ;o).

    Lieben Gruß in den Norden vom KleinenLieschen

    ReplyDelete
  8. Liebe Maren.
    Woanders ist es immer anders, deswegen heißt es ja Woanders ;-)
    Man muß selbst Erfahrungen machen und für sich selbst entscheiden was man mag/nicht mag, erträgt/nicht erträgt, liebt/hasst.
    Aber das macht es auch so unglaublich spannend!

    Ganz viel schöne Stunde in Sverige noch!!
    KLem
    Suse

    ReplyDelete
  9. Liebe Maren, eine schöne schwedische ein Jahres-Fazit-Geschichte, habe das Lesen sehr genossen... ist doch super das es Euch so gut gefällt !
    Der Rundgang durch die gute Stube ist auch ganz zauberhaft...einfach rundum zum Wohlfühlen,
    ♥Kerstin

    ReplyDelete
  10. Liebe Maren,
    von hier aus denkt man, das Paradies heiß Schweden:-)))Aber Du hast ja doch auf einiges hingewiesen, wo man denkt" uuuups", ich habe gedacht, dass das Schulsystem, die Küche und das Gesundheitswesen doch besser sind.Aber Hauptsache, Ihr fühlt Euch wohl:-)))
    Hab noch einen schönen sonnigen? Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    ReplyDelete
  11. Oh my, you just described Alaska in the winter....the only difference is you have way cuter buildings and traditions.....and your pastries are tops!
    Heidi

    ReplyDelete
  12. Ach, und ich dachte, dass das Gesundheitssystem in Schweden sehr gut ist.

    Auf die nächsten schönen 11 Monate.

    Grüße aus Bremen
    Oona

    ReplyDelete
  13. Sehr interessant. Und wahnsinn, dass es schon fast ein jahr her ist. Ich dachte, ihr hättet erst gestern euer Haus gesucht. Oder vielleicht letzte Woche. Man, wie die Zeit vergeht.

    Ich freue mich, dass ihr euch wohl fühlt. Und vor allem die Kinder, denn das ist ja für Eltern fast wichtiger, als der eigene Gemütszustand :-)

    LG Anja

    ReplyDelete
  14. na das ist doch sehr fein, dass ihr euch so gut eingelebt habt!

    liebe grüße sendet dir michèle

    ReplyDelete
  15. Das wichtigste: Ihr fühlt Euch wohl. :)

    ReplyDelete
  16. ...ich sitzt da und sauge mich an deinen worten fest...ich denk es ist auf keinem ort der welt "perfekt" aber wie es so schön heisst...HOME is WHERE heart ist...und ich beWUNDERe jeden, der sich traut...das deutsche nest zu verlassen ;-)
    drückdich
    silke

    ReplyDelete
  17. Was für ein wunderbarer Post ♥

    Mir geht das Herz auf!


    Süße Grüße * Denise

    ReplyDelete
  18. Klasse Beitrag !
    Lese ja schon länger in Deinem Blog mit, doch heute musste ich wirklich Schmunzeln ! Dies erinnert mich alles so an unseren Umzug damals. Wir sind vor einigen Jahren auch in den Norden (in Euer Nachbarland Norwegen) und so manch einer hatte uns sicherlich für etwas "verrückt" erklärt. Warum geht ihr denn dorthin wo es immer nur kalt und dunkel ist ? Und bereits zu Spätsommerzeiten wurden wir gefragt wieviel Schnee denn schon im Garten liegen würde....
    Bin also in vielen Punkten einig - die Dunkelheit ist wirklich nicht schlimm, was ebenso für die Kälte gilt, die ja eigentlich in Deutschland oft schlimmer war. Die Norweger sind sehr zurückhaltend aber auch sehr freundlich und hilfsbereit. Das Gesundheitswesen......na ja...., das Schulniveau jedenfalls mieser als in D doch für die Kids ein Traum, das Essen....auch wir vermissen manchmal eine lecker Thüringer Bratwurst oder eine Bayerische Weißwurst. Alkohol ist natürlich sehr teuer, aber da fährt man halt ab und an mal zu Euch (also nach Schweden) rüber...
    Doch wie auch Du schon bemerkt hast, was am meisten fehlt sind Freunde und Familie.

    Wünsche Euch weiterhin alles Gute für Eure Zeit in Schweden und genießt jeden einzelnen Tag ! Gruß aus dem Sørlandet

    ReplyDelete
  19. Das klingt ja eigentlich alles wunderbar! Zwischenzeitlich - lag wohl an der Blogpause- dachte ich mal, es wäre nicht sooo schön... Der Winter war ja nun hier auch schrecklich lang, da hast Du kaum etwas an Licht verpasst. Wenn nun noch ganz viel lieber Freundinnenbesuch kommt (auch spontan - Du bist ja mit Köstlichkeiten bestens gerüstet), sollte doch der Sommer nicht mehr weit sein. Ganz liebe Grüße, herzlich, Marja

    ReplyDelete
  20. hach herrlich unterhaltsam geschrieben - fühl mich mittendrin und dabei und genieße es sehr dich hier begleiten zu dürfen :-)
    liebste Grüße in den hohen Norden
    melanie

    ReplyDelete